Führung spielend verbessern.

BusinessLeaderCards

Ideenfindung

Gute Ideen kommen oft spontan und haben doch eine lange Vorgeschichte. So war es auch mit der ersten Idee zum Führungs- und Feedbackspiel BusinessLeaderCards. Als unser Geschäftsführer ein Druckmuster für ein Kartenspiel in der Hand hielt, hatte er sich schon einige Zeit mit dem Führungstrainer Dr. Bernd Geropp ausgetauscht und seine Philosophie kennen gelernt.

„Damit muss doch mehr gehen als nur Skat spielen!“ – Aus diesem Gedanken heraus wuchs die Idee, den Themen Führung und Feedback eine spielerische Note zu geben.

Spielentwicklung

Die Idee fand bei Bernd Geropp Anklang und so wurde das Kartenspiel zum Gemeinschaftsprojekt eines Führungstrainers und einer Werbeagentur – eine bis dato eher ungewöhnliche Kombination. Das Spielkonzept entwickelten Bernd Geropp und Markus Selders gemeinsam, bevor Bernd Geropp 32 Führungstipps aus seinem Erfahrungsschatz als Gründer, Geschäftsführer im Konzern und Führungstrainer destillierte.

Namensfindung, Logo-Design und Claim

Auf Basis der Führungstipps kam nun wieder unsere kreative Kompetenz ins Spiel. Wir sammelten Vorschläge für den Namen und wählten schließlich „BusinessLeaderCards“ aus. Die darin enthaltene Anspielung auf die englischen „Business Cards“ hoben wir beim Logodesign noch einmal dezent hervor. Als Essenz des Nutzenversprechens entwickelten wir für die BusinessLeaderCards den Claim „Führung spielend verbessern.“

Print-Design und Produktion

Nachdem das Grunddesign des Spiels kreiert war, folgte mit dem Satz der einzelnen Karten und der Reinzeichnung grafische Routinearbeit. In der Druckproduktion übernahmen wir die Auswahl der Druckerei, lieferten druckfertige Dateien und prüften die Qualität des Ergebnisses.

Vermarktung und Erfolg

Für die Vermarktung kreierten wir den Online-Auftritt www.businessleadercards.de vom Text über das Design bis hin zu Fotos, Videos und der Programmierung. Gemeinsam mit Bernd Geropp übernahmen wir die PR-Arbeit für das Spiel, die PR-Portraits übernahm dabei unser freier Portraitfotograf Sebastian Selders.

Der Erfolg der Arbeit: Das für 29,50 € angebotene Spiel verkaufen wir mittlerweile in der dritten Auflage.