Erfolgreicher Unternehmer werden: Darauf kommt es wirklich an

Was unterscheidet erfolgreiche Unternehmer von Unternehmern, bei denen der Erfolg noch ausbleibt? Meine Sicht erfährst Du in diesem Blog-Beitrag.

Heute möchte ich mir Dir darüber sprechen, was Du aus meiner Sicht tun solltest, wenn Du erfolgreicher Unternehmer werden willst.

Ganz wichtig: Es ist meine persönliche Sichtweise aus der Perspektive eines Marketing-Experten. Und auch wenn ein Unternehmer ohne Markt nicht erfolgreich sein kann, gibt es durchaus noch andere wichtige Aspekte wie Finanzen, Unternehmerpersönlichkeit und Personalführung.

All das kann und will ich in diesem Beitrag nicht behandeln. Ich konzentriere mich hier ausschließlich auf das, was ich für das Geheimnis erfolgreicher Unternehmer am Markt halte. Ich hoffe, dieser Beitrag bringt Dir Nutzen.

Mit dem Stichwort Nutzen sind wir auch schon beim ersten Punkt:

Bringe Nutzen für jemanden

Ich sehe im Netz so viele Angebote, die angehenden Unternehmern Tricks und Abkürzungen versprechen, um schnell und ohne viel Arbeit reich zu werden. Und ich vermute, es gibt genügend, die genau das suchen und damit leichte Beute sind.

Dabei geht es nicht um Dich, wenn Du ein erfolgreicher Unternehmer werden willst. Es geht nicht um Deine Villa und Deinen Porsche. Das ist Beiwerk und Belohnung, wenn es Dir gelingt, mit Deinem Unternehmen jemandem einen echten Nutzen zu bringen.

Ich bin überzeugt: Ohne Nutzen gibt es keinen Erfolg! Zumindest nicht dauerhaft.

Im Grunde genommen baut unsere gesamte arbeitsteilige Wirtschaft darauf auf, dass Menschen anderen Menschen einen Nutzen bringen.

Wenn wir ganz weit zurückgehen zu den Anfängen der Zivilisation, gab es vielleicht in einem Dorf einige Bauern und einen Schmied. Der Schmied fertigte für die Bauern Pflüge und sie bezahlten ihn dafür mit einem Teil ihrer Ernte. Weil sie dank des Schmieds mit der gleichen Arbeit mehr anpflanzen und ernten konnten und selbst eben nicht die Fähigkeiten hatten, ihre Pflüge zu schmieden.

Der Schmied hatte selbst kein Land von dem er ernten konnte. Er konnte nur überleben, weil er den Bauern des Dorfs Nutzen brachte.

Mein Video zum Thema

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kenne Deine Stärken

Wie Du Nutzen für jemanden bringen kannst, findest Du nur heraus, wenn Du Dir über Deine Stärken bewusst wirst. Als erfolgreicher Unternehmer musst Du Dir darüber klar sein, was Du besonders gut kannst.

Und Du musst Dir darüber klar sein, was Du nicht so gut kannst.

Du musst Deine Stärken und Schwächen realistisch einschätzen können. Weder Selbstüberschätzung noch Selbstunterschätzung machen Dich zu einem erfolgreichen Unternehmer.

Schauen wir nochmal unser Beispiel an: Der Schmied wäre wahrscheinlich ein schlechter Bauer und würde nur eine geringe Ernte einfahren. Es wäre dumm von ihm, ein Bauer sein zu wollen und mit dem selbst gemachten guten Pflug auf stümperhafte Weise das Feld zu bestellen.

Der Bauer wäre ein schlechter Schmied. Es wäre dumm von ihm, zu versuchen sein Geld als Schmied zu verdienen.

Kenne Deine Werte

Genauso wichtig wie Deine Stärken sind Deine Werte.

Leider ist das Thema Werte noch nicht überall angekommen. Viele laufen dem großen Geld hinterher. Sie denken, dass es die Aufgabe von Unternehmen ist, sich bedingungslos dem Markt und den Kundenbedürfnissen anzupassen.

Für Großkonzerne mag das stimmen. Mittelständische Unternehmer und ganz besonders Gründer sollten aber etwas finden, hinter dem sie mit voller Überzeugung stehen können.

Warum?

  • Weil Kunden diese Begeisterung, diese Überzeugung spüren.
  • Weil es intrinsische Motivation gibt. Und die wirkt auch dann, wenn es mal nicht ganz rund läuft.
  • Weil es hilft, die richtigen Kunden zu finden. Kunden, für die Du Dich nicht verstellen musst. Denn das ist extrem anstrengend. Und Du wirst es auf Dauer auch nicht glaubhaft schaffen.

Ich zum Beispiel bin seit rund 20 Jahren überzeugter Nichtraucher. Ich würde also mein Geld nicht damit verdienen wollen, Zigaretten zu verkaufen. Und ich mag Autos. Ich würde also auch niemals die Deutsche Umwelthilfe im Marketing beraten.

Das sind jetzt zwei Beispiele für meine Überzeugungen. Natürlich habe ich auch noch einige weitere Überzeugungen. Multi-Level-Marketing wäre zum Beispiel auch nichts für mich –[nbsp]weil ich dabei helfen will, eigene Marken aufzubauen. Und weil ich die meisten Multi-Level-Marketing-System für wenig seriös halte.

Viel wichtiger ist allerdings, woran Du glaubst.

  • Was und wen willst Du aus tiefer Überzeugung unterstützen?
  • Wobei hättest Du Bauchschmerzen?
  • Was würdest Du unter gar keinen Umständen tun?

Die Antworten auf diese Fragen sind etwas sehr persönliches und sie muss jeder für sich selbst festlegen.

Meine Empfehlung aus eigener Erfahrung: Zieh die Grenze hart und früh! Entscheide Dich aktiv für das, was Du mit Begeisterung und gutem Gewissen tun kannst. Und sage zu allem anderen nein.

Als Podcast hören:

Finde Deine Zielgruppe

Du kennst Deine Stärken, Du kennst Deine Werte und Du willst Nutzen für jemanden bringen. Doch für wen willst Du Nutzen bringen?

Du wirst es nie allen recht machen können! Darum ist es so wichtig, dass Du Dir klar darüber bist, wem Du Nutzen bringen willst:

  • Wer ist Dein idealer Kunde?
  • Für wen möchtest Du aus Überzeugung gerne arbeiten?
  • Mit welchem Kundentyp hast Du vielleicht in der Vergangenheit schon gut zusammengearbeitet?
  • Und natürlich: Wer profitiert von Deinen Stärken am meisten?

Nehmen wir noch mal den Schmied aus dem Beispiel von eben. Er hat einen neuen, besseren Pflug entwickelt. Er hat nun nichts davon, wenn er allen Jägern und Sammlern des Dorfs erzählt, wie toll seine neuen Pflüge sind.

Sie brauchen sie einfach nicht.

Er hat auch nichts davon, wenn er zu dem Bauern geht, der meint, alles selbst am besten zu können. Er wird – mehr oder weniger erfolgreich seinen eigenen Pflug bauen und kein Tauschgeschäft machen wollen.

Er passt von der Persönlichkeit einfach nicht.

Er sollte mit den Bauern sprechen, die offen für neues sind und auch bereit sind, in einen neuen Pflug zu investieren. Er bringt ihnen einen Nutzen und sie werden ihn gerne dafür bezahlen –[nbsp]und ihn an andere Bauern weiterempfehlen.

So gewinnen alle –[nbsp]und das ist die Basis für ein nachhaltig erfolgreiches Geschäft.

Positionierung ist das Fundament erfolgreicher Unternehmer

Wenn Du alle diese Punkte berücksichtigst, dann bekommst Du eine klare und fokussierte Positionierung. Dann bringst Du Deinen Kunden einen echten Nutzen und musst nicht über den Preis verkaufen. Dann musst Du auch keinen Druck ausüben oder Dein Produkt jemandem andrehen.

Dann bist Du dauerhaft erfolgreich.

Dass der Prozess der Positionierung schwierig und manchmal auch schmerzhaft sein kann, weiß ich aus vielen Positionierungsworkshops mit meinen Kunden. Viele haben bereits vorher lange an ihrer Positionierung gearbeitet und es alleine nicht geschafft, weil sie niemanden hatten, der die richtigen Fragen gestellt hat. Und der darauf beharrt hat, dass sie sie auch mit entsprechender Tiefe beantworten.

Wenn auch Du meine Hilfe in Anspruch nehmen willst, dann schreibe mir eine kurze Mail an info@selders.com.

Bis bald und viel Erfolg in Deinem Marketing!

Hol Dir Wertvolle Impulse!

Melde Dich jetzt an und Du bekommst regelmäßig kostenlose Positionierungs-Impulse von mir.

Ich werde Deine Daten niemals an andere weitergeben.

Ähnliche Beiträge

Hol Dir Wertvolle Impulse!

Melde Dich jetzt an und Du bekommst regelmäßig kostenlose Positionierungs-Impulse von mir.

Ich werde Deine Daten niemals an andere weitergeben.

Nur noch ein kleiner Schritt!

Bitte schaue jetzt in Dein E-Mail-Postfach, öffne die Bestätigungs-Mail und klicke den Link. 

Erst dann kann ich Dir meine Positionierungs-Impulse zuschicken.

Danke für Deine Anmeldung!

Verpasse nicht meine Positionierungs-Impulse!

Melde Dich jetzt an und Du bekommst regelmäßig kostenlos wertvolle Positionierungs-Impulse von mir.

Ich werde Deine Daten niemals an andere weitergeben.

hol Dir meine Impulse!

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.