SELDERS.TV

Hat Deine Werbung Kaffeeflecken?

Transkript: Hat Deine Werbung Kaffeeflecken?

Hallo! Schön, dass Du zuschaust!

Stell Dir vor, Du findest morgen im Briefkasten eine Bewerbung. Der Bewerber hat eine exzellente Qualifikation, gute Noten und wirklich positive Zeugnisse.

Aber: Er hat in seiner Bewerbung einige Rechtschreibfehler drin. Er hat auch nicht den richtigen Ansprechpartner gefunden. Sein Lebenslauf hat unten den Rand von einer Kaffeetasse drauf. Auf dem Anschreiben ist ein Eselsohr. Und das Foto sieht aus, als käme es aus einem Automaten oder als wäre es ein schnell gemachtes Selfie.

Bei all der guten Qualifikation: Was denkst Du nun?

Denkst Du: „Das ist der absolut perfekte Bewerber!“

oder kommen Dir Zweifel?

Denkst Du: „Naja, vielleicht hat der Mann oder die Frau nicht die richtige Sorgfalt. Vielleicht will er diesen Job auch eigentlich gar nicht haben und hat sich gar keine Mühe gegeben.“

Die äußere Form – da bin ich mir sicher – wird auch bei Dir Zweifel hervorrufen.

Und jetzt schau Dir Deine Werbung und Deine Marketing-Materialien an.

  • Wie sehen die aus?
  • Sind die auf dem Stand der Zeit?
  • Ist Deine Website technisch auf dem Stand der Technik?
  • Ist sie inhaltlich auf dem Stand, was Dein Unternehmen tatsächlich präsentiert?
  • Sind alle Deine Broschüren, die Du Deinen Kunden mitgibst, noch aktuell?
  • Ist Dein Logo wirklich professionell gestaltet? Oder stammt es vielleicht noch aus der Gründungszeit, wo Du kein Budget hattest und das Logo selbst entworfen hast als Ingenieur?
  • Wie sehen Dein Marketing und Deine Werbung da aus?
  • Kommen alle Botschaften entsprechend rüber?
  • Kommunizierst Du den Nutzen?
  • Und sind Deine Werbung und Dein Marketing nicht nur auf dem Stand der Zeit, sondern vor allen Dingen: Entsprechen sie dem Entwicklungsstand Deines Unternehmens? Denn, was in der Gründungsphase vielleicht noch durchaus ausreichend war, wird einem mittlerweile etablierten Unternehmen sicherlich nicht mehr gerecht.

Und diese Einflussfaktoren beeinflussen – ob nun bewusst oder unbewusst – die Wahrnehmung Deines potenziellen Kunden. Sie entscheiden darüber – oder entscheiden zumindest mit darüber – ob er Dich als etablierten professionellen Technologie-Anbieter wahrnimmt oder ob er vielleicht in Deinem Unternehmen nur eine unprofessionelle Bastlerbude sieht, die ihm nicht gut genug ist für sein Unternehmen. Die er nicht engagieren möchte. 

Darum mein kurzer Tipp an Dich heute:

  • Überprüfe regelmäßig, ob Deine Werbung und Dein Marketing noch dem Entwicklungsstand Deines Unternehmens entsprechen.
  • Überprüfe, ob Deine Marketing-Materialien aktuell sind.
  • Überprüfe, ob Dein Logo tatsächlich professionell wirkt oder ob es vielleicht irgendwann doch überarbeitet werden müsste.
  • Und überprüfe auch die Sprache, Fotos etc., ob die Außenwirkung so perfekt ist, wie sie sein kann und sein sollte.
  • Falls Du da selbst kein Auge für hast, dann engagiere jemanden oder frage jemanden, der Experte in diesem Thema ist. Hol Dir da von außen Hilfe und vielleicht sogar verschiedene Meinungen ein.
  • Und wenn das Ergebnis ist, dass es nicht dem entspricht, was Dein Unternehmen heute tatsächlich von innen verkörpert, dann investiere auch hier in Dein Unternehmen, in die äußere Wahrnehmung Deines Unternehmens. Denn das kann am Ende den Ausschlag darüber geben, ob Du einen Auftrag bekommst oder eben nicht bekommst. Genauso wie es beim Bewerber darüber den Ausschlag geben kann, ob Du ihn zum Vorstellungsgespräch einlädst oder eben jemanden anderen vorziehst.

Wie denkst Du darüber?

Bist Du meiner Meinung? Dann gib dem Video ein Like!

Bist Du anderer Meinung? Dann schreib es mir gerne unten in die Kommentare!

Und natürlich, falls Du es noch nicht getan hast: Abonniere SELDERS.TV! Denn hier bekommst Du jede Woche Tipps und Tricks, wie Du Deine komplexen Produkte und Dienstleistungen einfacher verkaufen kannst.

Ich freue mich, wenn Du nächste Woche wieder dabei bist und wünsche Dir bis dahin viel Erfolg in Deinem Marketing!

Mehr SELDERS.TV