SELDERS.TV

Korrekturlesen: Der Song in Deinem Kopf

Transkript: Korrekturlesen - Der Song in Deinem Kopf

Hallo! Schön, dass Du zuschaust!

Bitte denk jetzt mal an Deinen Lieblingssong oder an einen Song, den Du magst. Denk an die Melodie, denk an den Refrain. Und dann summ jetzt oder sing jetzt bitte mal laut den Refrain. 

...

Wie fühlt und hört sich das für Dich an? Mir geht es so, wenn ich selber singe, dann klingt das großartig, dann denke ich immer: „Eigentlich könnte ich Sänger werden!“

Für meine Umwelt? Naja, ich singe Dir lieber jetzt nicht vor und ich glaube, das sagt so ziemlich alles!

Woran liegt das?

Wenn wir singen, haben wir diesen Song im Kopf. Wir hören eigentlich mehr den Original-Song als unsere eigene Stimme, als das was wir singen oder summen. Und das ist für uns in der Wirkung eben so, als würden wir den Song perfekt richtig singen.

Warum erzähle ich Dir das? 

Sicherlich nicht, weil ich mich unbedingt mal als schlechter Sänger outen wollte, sondern weil es eine große Parallele zu Deinen Marketing- und Werbetexten gibt. Da ist es nämlich auch so, dass Du weißt, was Du sagen willst und was Du schreiben willst und dass es Dir deshalb schwer fällt, diese Texte zu beurteilen.

Das einfache und offensichtliche Beispiel sind sicherlich die Tippfehler. Wenn Du gerade einen Text geschrieben hast und nach Tippfehlern suchst – das kennst Du wahrscheinlich – dann ist es echt schwierig, diese Tippfehler zu finden. Unser Auge fliegt so über die Zeilen hinweg und wir wissen ja, was da stehen soll, wir haben es ja gerade geschrieben. Also gucken wir automatisch gar nicht so genau hin.

Was ich mache, wenn ich gerade wirklich niemanden zum Korrekturlesen habe in dem Fall: Ich nehme mir das Blatt und drehe es auf den Kopf. Das zwingt mich dazu, wirklich langsam zu lesen und genau hinzuschauen. Dann fallen mir wenigstens mehr Tippfehler auf, als wenn ich einfach nur drüber fliege.

Aber: Die Tippfehler sind auch eher die Spitze des Eisbergs.

Die Botschaft ist das viel größere Problem, wenn man nicht versteht, was Du eigentlich sagen willst. Denn auch hier ist es so: Du weißt, was Du sagen willst, Du kennst Deine Botschaft eigentlich. Du kennst aber auch:

  • Alle Fachbegriffe
  • Alle Abkürzungen
  • Alle Vorbedingungen, alles Vorwissen, was man haben müsste, um den Text zu verstehen. Du bist ja Experte in Deinem Bereich.
  • Du hast extrem viel Fachwissen.

Und selbst wenn Deine Argumentation oder Deine Botschaft gar nicht so klar ist, wie Du das eigentlich möchtest. Wenn Du es nochmal durchliest, es wird Dir klar erscheinen, weil Dein Gehirn automatisch die Lücken, die vielleicht in der Argumentation sind, ergänzt.

Darum – auch wenn Du ein guter Sänger, ein guter Musiker bist und vielleicht meinen Vergleich, den ich gerade angestellt habe, mit dem Singen gar nicht so genau nachvollziehen kannst, weil es bei Dir tatsächlich so ist, dass es gut klingt, wenn Du singst:

Lass Deine Texte Korrektur lesen!

Und zwar nicht von einem anderen Experten, der auf dem gleichen Level ist wie Du, sondern von jemandem aus Deiner Zielgruppe,

  • der nicht das Detailwissen hat,
  • der nicht das Hintergrundwissen hat,
  • der nicht all die Fachbegriffe kennt.

Und nimm dieses Feedback ernst. Wenn jemand sagt: „Ja, da war so eine Stelle, da bin ich ins Stocken gekommen.“

Oder: „Da musste ich zweimal lesen, das habe ich nicht so richtig verstanden beim ersten Lesen.“, dann arbeite an diesen Stellen. Füll die fehlenden Informationen auf! Füll das auf, was für Dich vielleicht völlig selbstverständlich ist! Füge das in den Text ein! Und lass lieber ein paar Details weg, die für die Kernbotschaft nicht notwendig sind, als irgendwo Dinge vorauszusetzen, die Dein Leser nicht unbedingt weiß!

Das war mein Tipp für heute. Wenn es Dir gefallen hat, und Du meiner Meinung bist, gib dem Video ein Like!

Wenn Du anderer Meinung bist, schreib es mir unten in die Kommentare!

Und natürlich: Abonniere SELDERS.TV! Denn hier bekommst Du jede Woche Tipps und Tricks, wie Du Deine komplexen Produkte und Dienstleistungen einfacher verkaufen kannst.

Ich freue mich, wenn Du nächste Woche wieder zuschaust!

Bis dahin viel Erfolg in Deinem Marketing!

Mehr SELDERS.TV