SELDERS.TV

Warum Werbung nervt und was Du tun kannst, damit Deine Werbung nicht nervt

Transkript: Warum Werbung nervt und was Du tun kannst, damit Deine Werbung nicht nervt

Hallo und Herzlich Willkommen bei SELDERS.TV hier bekommst du jede Woche Tipps und Tricks wie du Deine komplexen Produkte und Dienstleistungen einfacher verkaufen kannst.

Viele Ingenieure und Techniker werden zu wenig, weil sie finden, dass Werbung nervt und ich kann das ganz persönlich nachvollziehen. Es gibt auch für mich als Werbemenschen Werbung die mir auf die Nerven geht.

Darum möchte ich heute mit Dir über vier Gründe sprechen, warum Werbung nervt und was Du tun kannst, damit Deine Werbung nicht oder zumindest weniger nervt.

Punkt 1: Wir haben kein Interesse oder wir haben keinen Bedarf.

Da gibt es Briefe, die in meinem Briefkasten landen und Lagersysteme für das Gewerbe Fortbildungen für Steuerberater oder Software zur Produktionsoptimierung verkaufen wollen Das hat für mich als Werbeagentur Null Relevanz. Also landet das direkt im Mülleimer und ich empfinde es als störend.

Punkt 2: Werbung ist uns zu aggressiv.

Hier ist mein persönliches Beispiel:Aggressive online Werbung a la „Das ist jetzt die letzte Chance, zu kaufen nur noch heute und nur noch heute zum Super-Sonderpreis und 40 % Rabatt, wenn Du Dich sofort entscheidest.“ Hier wird Druck aufgebaut und nicht jeder mag es von Werbung unter Druck gesetzt zu werden.

Punkt 3: Werbung widerspricht unseren Werten

Dazu ein schönes persönliches Beispiel: Regelmäßig bekomme ich Einladungen zu Führungskräfteseminaren mit Titeln wie: „So werden Sie Ihre faulen Mitarbeiter los.“ Wo es darum geht, wie man Mitarbeiter aus dem Unternehmen bekommt, ohne vor dem Arbeitsgericht zu verlieren. Das ist etwas, wo ich mir denke: So will ich Menschen nicht behandeln, wie ich das in diesen Seminaren lernen kann. Diese Werbung widerspricht meinen persönlichen Werten und nervt mich deshalb.

Punkt 4: Wir gehören nicht zur Zielgruppe.

Hier gibt es für mich das persönliche Beispiel dieser Billig-Automarke, die damit wirbt, Statussymbol für die zu sein, die keine Statussymbole brauchen und mir damit unterstellt, ich hätte ein Ego-Problem wenn ich schöne Autos mag. Nun mag das in diesem Fall egal sein, das Auto hätte ich vielleicht nicht unbedingt in Betracht gezogen bei der nächsten Kaufentscheidung.

Und damit ist objektiv betrachtet diese Werbung sogar ziemlich gut, weil sie ihre eigene Zielgruppe bei ihren Werten abholt. Die nämlich genau sowas denken. Für dieses Unternehmen ist es egal, ob es mich nervt oder nicht.

Nun zu Dir. Was kannst Du tun, damit Deine Werbung nicht nervt?

Punkt eins: Mach Dir Gedanken über den Bedarf Deiner Zielgruppe und darüber, wie Du sie am besten erreichen kannst. Der wirtschaftliche Vorteil für Dich, ist weniger Streuverluste und Du nervst auch keine Unbeteiligten. 

Punkt 2: Finde heraus, was Deine Zielgruppe braucht und rede darüber, was sie von Deinem Produkt oder einer Dienstleistung erwarten kann, was sie davon hat, was ihr Nutzen ist. Und sprich nicht die ganze Zeit darüber, wie toll Deine Firma ist.

Kopple mit Deiner Werbung an den Werten Deiner Zielgruppe an. Nicht alles, was geht, muss Deine Zielgruppe auch wollen. Versuche die tiefer liegenden Bedürfnisse Deiner Kunden so gut wie möglich zu verstehen und kopple daran an. Dazu wirst du hier in Zukunft sicherlich noch mehr Videos sehen. Am besten abonnierst du also den Kanal damit du da nichts verpasst.

Und schlussendlich: Lernen damit zu leben, dass Du irgendwen, irgendwo irgendwann immer nerven wirst. Und es wäre doch schade, wenn jemand, der Dein Produkt wirklich brauchen kann, der wirklich Nutzen davon hat, es nicht findet, weil Du zu wenig oder gar nicht wirbst.

Sei mutig und trau Dich zu polarisieren. Wenn Deine Kunden anders sind als der Rest: Begeistere sie, auch wenn das heißt, den Rest zu nerven. Das ist besser als wenn Du versuchst, es allen recht zu machen.

So viel von mir. Was nervt Dich an Werbung und was tust Du dafür, dass Deine Werbung nicht oder weniger nervt? Schreib mir unten in die Kommentare.

 Und wenn Dir das Video gefallen hat: Liken, abonnieren und gerne teilen!

Mehr SELDERS.TV