SELDERS.TV - Komplexes einfach verkaufen

Wie viele Argumente verträgt Dein Marketing?

Transkript: Wie viele Argumente verträgt Dein Marketing?

Wenn Du Deine Zielgruppe mit Argumenten nur so überschüttest, dann ist das kein Zeichen von Stärke!

Hallo! Markus hier von SELDERS.TV. Ich möchte Dir dabei helfen, Deine komplexen Produkte und Dienstleistungen einfacher zu verkaufen.

Darum spreche ich heute mir Dir über Argumente. Wir haben alle gelernt, Argumente braucht man, um zu überzeugen. Und wir kennen alle dieses Gefühl „viel hilft viel“. Also, wenn wir viele Argumente bringen, dann überzeugen wir besser. Dann haben wir mehr Argumente und können damit eben unseren Zuhörer oder – im Fall der Werbung unsere Zielgruppe – besser überzeugen.

Aber stimmt das wirklich? Ist Masse bei Argumenten wichtiger als Klasse?

Stell Dir vor, Du verkaufst eine Produktionsanlage. Und Du argumentierst mit folgenden Argumenten:

  • „Unsere Produktionsanlage ist derzeit die Schnellste auf dem Markt.“
  • „Sie ist zuverlässig.“
  • „Sie ist robust.“
  • „Sie ist kostengünstig im Betrieb.“
  • „Sie ist leicht zu warten.“
  • „Sie ist günstig im Einkauf.“
  • „Und Sie macht sich gut in Ihrer Produktionshalle.“

Du merkst schon: Das eigentlich Argument, das eigentliche Alleinstellungsmerkmal die schnellste Maschine am Markt zu haben verliert mit jedem Argument, das Du hinterherschiebst an Bedeutung.

Denn wir versuchen etwas abzuspeichern. Wir wollen etwas abspeichern. Wir wollen ein Produkt oder eine Dienstleistung in eine bestimmte Schublade im Gehirn packen. Wir wollen wahrnehmen: „Was macht dieses Produkt besonders?“

Und wenn Du jetzt eine Flut von Argumenten über dem Betrachter Deiner Werbung ausschüttest – was wird passieren? Er wird sich sagen, „Oh Gott ja, wofür stehen die denn jetzt?“, und wird einfach Dein Produkt vergessen.

Was Du willst ist: Dein Produkt in dem Fall verknüpfen mit „die schnellste Maschine am Markt“. Wenn Dir das gelingt, dann erreichst Du die Kunden, die wirklich eine schnelle Maschine brauchen. Oft kommt ja dieser Gedanke, viele Argumente zu liefern, daraus dass Du nicht weißt, welche Argumente wirklich Deinen Kunden überzeugen.

Aber letztendlich ist es Deine Aufgabe herauszufinden:

  • Was ist für Deine Zielgruppe wichtig?
  • Was sind die entscheidenden Argumente?

Und sich dann auf diese entscheidenden Argumente zu konzentrieren. Denn ich bin fest davon überzeugt, wenn Du Deine Zielgruppe mit Argumenten nur so überschüttest, dann ist das kein Zeichen von Stärke. Sondern dann ist das ein Zeichen, dass Du Deine Hausaufgaben nicht gemacht hast. Dass Du nicht weißt, welche Argumente für Deine Zielgruppe relevant sind. Welche Argumente Dich als Unternehmen oder Dein Produkt einzigartig machen.

Darum beschränke Dich bei der Anzahl Deiner Argumente. Mach Deine Hausaufgaben. Welche Argumente sind relevant? Im Idealfall hast Du ein Killer-Argument, was Dich von allen anderen Deiner Wettbewerber abhebt. Dieses Argument ist das, was Du immer wieder spielst. Was Du vielleicht mit verschiedenen Stories spielst. Was Du mit verschiedenen Ansätzen, mit verschiedenen Blickwinkeln spielst. Aber dieses eine Argument, diese eine Stärke, das ist das, was Du mit Deinem Markennamen verknüpfen willst.

Das war‘s für heute. Wie denkst Du darüber? Scheibs mir unten in die Kommentare! Was ist Dein Argument, um Dein Produkt oder Deine komplexe Dienstleistung zu verkaufen? Schreib mir auch das gerne in die Kommentare! Und natürlich, wenn es Dir gefallen hat, gib dem Video ein Like! Teile es mit jemandem, der diesen Tipp auch gebrauchen kann. Und natürlich – falls Du es bis jetzt noch nicht getan hast: Abonniere SELDERS.TV! Denn du bekommst hier jede Woche Tipps, wie Du Deine komplexen Produkte und Dienstleistungen einfacher verkaufen kannst.

Ich freue mich, wenn Du nächste Woche wieder zuschaust und wünsche Dir bis dahin viel Erfolg in Deinem Marketing!

Mehr SELDERS.TV