SELDERS.TV - Komplexes einfach verkaufen

Warum ist Apples Mac Pro 2019 so teuer? | Preispsychologie erklärt

Warum ist Apples Mac Pro 2019 so teuer? | Preispsychologie erklärt (Zusammenfassung)

Was ist die Preispsychologie hinter Apples neuem Mac Pro?

Apple hat auf der WWDC den neuen Mac Pro vorgestellt und dazu auch noch ihr neues Pro Display XDR präsentiert. Der neue Mac Pro startet - in einer eher spartanischen Grundausstattung - bei 5.999 $. Der Bildschirm liegt mit dem Nano-Effekt auf der Scheibe ebenfalls bei 5.999 $ - ohne Bildschirmständer. Das Teil, was den Bildschirm auf dem Schreibtisch hält, kostet satte 999 $ extra. Mehr als die meisten wohl für ihre Bildschirme jemals ausgeben würden.

Ist Apple mit dem neuen Mac Pro also jetzt völlig abgehoben? Hat Apple jeden Kontakt zur Realität verloren? Oder sind das einfach normale Preise im High-End-Bereich, auf den die vorgestellten Produkte klar zielen. Immerhin kann der neue Mac Pro mit bis zu 1,5 TB RAM ausgerüstet werden und soll Experten zufolge in der Top-Ausstattung bei rund 40.000 $ liegen.

In diesem Video widme ich mich der Preispsychologie des neuen Mac Pros. Natürlich kenne auch ich die Preisstrategie von Apple nicht, da ich keinen Blick hinter die Kulissen bekomme. Doch ich zeige Dir, warum Du Dir die Psychologie hinter den sündhaft teuren neuen Apple-Produkten auch für Dein B2B-Marketing genauer anschauen solltest.

Das Stichwort dahinter: Decoy Effect oder auf Deutsch Lockvogel-Effekt. Das versprochene Video findest Du hier.

In diesem Video zur Preisfindung des neuen Mac Pros verwende ich einen Screenshot aus diesem Video von Linus Tech Tips.

Und ich verwende Screenshots aus der Keynote-Präsentation zur Apple WWDC.

Audio-Spur als Podcast

Mehr SELDERS.TV